Chronik

1924

Gründung des Einzelunternehmens als Ingenieurbüro durch Dipl.-Ing. Ernst Kröger

1928

Übernahme der DEMAG-Vertretung für die Absatzbereiche Hamburg und Schleswig-Holstein mit Sitz in Kiel

1945

Verlegung des Hauptsitzes von Kiel nach Neumünster, unter Beibehaltung des Kieler Büros als Verkaufszentrale. Kauf eines Grundstücks in der Gutenbergstraße. Aufnahme der Produktion von kleinen Krananlagen und Transporteinrichtungen in verschiedenen angemieteten Betriebsstätten

1949

Baubeginn einer eigenen Produktionshalle Großauftrag für das Dach der Holstenhalle

1950

Fertigstellung der Produktionshalle Fertigstellung und Abnahme der Dachkonstruktion der Holstenhalle Vergrößerung des Betriebsgeländes um ca. 3.000 m2

1953

Erster Kranauftrag des Feldmühlen-Konzerns für das Werk in Flensburg

1955

Eintritt von Dipl.-Ing. Gerhard Lübbert in das Unternehmen

1957

Vergrößerung der ersten Fertigungshalle und Bau einer zweiten Halle

1958

Erstellung einer überdachten Hofkranbahn

1961

Anbau eines Meisterbüros an die erste Halle

1965

Umwandlung des Einzelunternehmens in eine GmbH Geschäftsführer: Ernst Kröger und Gerhard Lübbert 

1969

Eintritt von Dipl.-Kfm. Volker Kröger in das Unternehmen

1972

Büroanbau in der Gutenbergstraße

1974

Volker Kröger tritt die Nachfolge von Ernst Kröger als Geschäftsführer an

1989

Werkhallenerweiterung der ersten Halle

1990

Verabschiedung von Gerhard Lübbert in den Ruhestand

1996

Überdachung der Zufahrt zu beiden Hallen

1997

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001

1999

75-jähriges Firmenjubiläum

Dipl.-Ing. Frank Kröger tritt die Nachfolge von Volker Kröger als Geschäftsführer an

 

2000

Mitglied in der Gütegemeinschaft Kranservice

2001

Umbau der Hofkranbahn zu einer neuen Endmontagehalle (Halle 3)

2010

Zertifizierter Partner der Demag Cranes

2014

Zertifizierter Vertragshändler der Demag

2014

Ausweitung des Unternehmensbereichs "Industrieservice" und Gründung der Firma  "Kröger Kranbau und Industrieservice GmbH"

2015

Zertifizierung des Stahlbaus nach EN 1090