Greiferkrane

Greiferkrane können in jeder Ausführung hergestellt werden. Anstelle eines Lasthakens ist an der Unterflasche ein Greifer eingehängt. Greiferkrane werden hauptsächlich zum Transport von Schüttgütern eingesetzt. Bedingt durch die hohe Totlast des Greifers sind Greiferkrane meist schwer ausgeführt.

 

 

Sonderkrane in der Papierindustrie

Die Zweihakenkrane von Kröger zeichnen sich durch eine sehr kompakte Bauweise bei minimaler Durchbiegung der Stahlkonstruktion aus. Qualität und Maßarbeit spielen dabei eine große Rolle. Um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, sind diese Krane vorwiegend mit nur einer Hubtrommel ausgerüstet, die bestmöglichen Gleichlauf gewährleistet. Weiterhin sind elektrisch verstellbare Hakenabstände ohne Hakenhöhenänderung möglich. Zusätzlich sind Wägeeinrichtungen realisierbar, bei denen Genauigkeiten von +/- 0,5 Promille erreicht werden können. Dieser Wert kommt der physikalisch möglichen Genauigkeit sehr nahe.

 

Anwendung finden die Zweihakenkrane zum Beispiel in der Papier- und Folienindustrie.